Informationen für Ärzte

Verbunden mit dem Wunsch nach weiterem guten Zusammenspiel bedanken uns für nunmehr 17 Jahre nahezu reibungsloser Zusammenarbeit bei allen uns umgebenden Allgemeinärzten, Chirurgen, Phlebologen,Gynäkologen, HNO-Ärzten, Internisten, Kinderärzten, Kieferorthopäden, Lungenfachärzten, Neurologen, Orthopäden, Sportärzten, Urologen und Zahnärzten!
Genauso bei den Kolleginnen und Kollegen aus der Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, der Psychotherapie und denen, die wir vergessen haben.

 




Fragen zu den Heilmittelrichtlinien oder Indikationen?


Rufen Sie uns jederzeit gerne an: 06178-292525.


(Oder Sie schauen unter: www.heilmittelkatalog.de 

)

 

Im Sinne unserer Dauerpatienten bitten wir bei Kassenverordnungen "außerhalb des Regelfalles" um eine sinnvolle Verordnungsmenge, damit die finanzielle Belastung (10 "Rezeptgebühr" pro Rezept) für die/den Betroffene(n) gering bleibt.



 

Bitte integrieren Sie Ihre Faxnummer, ggf. E-Mail-Adresse in den Arztstempel, wir benötigen diese zur Übermittlung der Therapieberichte.

 

 

Manuelle Craniosacrale Behandlung:

 

Diese ganzheitliche, aus der Osteopathie stammende Therapieform ist keine Leistung, die die gesetzlichen Versicherungen tragen, wird aber von uns privat angeboten, oder kann in die Behandlung mit einfliessen. Stellen Sie ggf. ein Privatrezept aus.
Besonders bei Kindern mit Geburtstrauma und Schädelverformung ("Kiss"/Asymmetrie) erweist sich diese Technik neben der "Bobath-Methode" als äußerst effizient. Auch bei Patienten mit "Craniomandibulärer Dysfunktion" (CMD) ist dies eine sinnvolle Ergänzung zu Manueller Therapie, Wärme und Massagen.


Selbstverständlich finden Sie weitere Informationen unter dem Menüpunkt "Leistungen/Manuelle craniosacrale Behandlung".